Müssen Fehler sein?

 

 

Diese Gedanken kennt jeder nur zu gut.

 

 

Jetzt habe ich schon wieder einen Fehler gemacht.

 

 

Warum machen wir Fehler und müssen sie wirklich sein? Könnten wir Fehlenr nicht auch anders begegnen?

 

 


Kinder unsere größten Lehrer

Wenn ich an das Thema Fehler denke werde ich ein wenig traurig.

Traurig weil wir in unserer Gesellschaft dem Wort FEHLER eine so unsagbar große Bedeutung geben.

 

Wenn wir uns ein Kind ansehen das krabbeln, laufen, essen, sprechen oder was auch immer lernt und sich ausprobiert, macht es da denn Fehler?

Es ist vollkommen normal wenn es immer wieder mal hinfällt und danach wieder aufsteht um es noch einmal zu versuchen.

Keiner würde auf die Idee kommen zu sagen es hat einen Fehler gemacht weil es noch nicht funktioniert.

 

Auf diese Weise lernt das Kind alles was es braucht. Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt an dem von Außen immer wieder gesagt wird das es Fehler macht.

Spätestens in der Schule, meist aber leider schon früher, wird dem Kind vermittelt das es Fehler macht. Proben und Test in denen nur noch die Anzahl der Fehler wichtig ist.

Wie schlimm, denn eigentlich müsste alles was richtig ist dick gekennzeichnet sein und das was noch nicht klappt wird halt einfach noch einmal geübt.


Diese negative Programmierung wird uns dann im kompletten Leben vorgegaukelt.

Ausbildung, Beruf, Beziehung egal welchen Bereich in unserem Leben wir uns ansehen, überall machen wir FEHLER!!!!!


Ich lebe heute nach einem ganz anderen Ansatz und ich lade dich von ganzem Herzen ein dich zu fragen was sich leicht anfühlt, wenn ich dir erkläre was es ist.

Warum können wir es nicht einfach so weiter handhaben und empfinden wie ein Kind das Laufen lernt?

ALLES was wir im Leben machen ist eine Erfahrung. Egal wie sie aussieht.

 

Wir können nur lernen nicht mehr und nicht weniger

Wenn ein Mensch einen Stuhl bauen möchte und die vier Beine des Stuhls nicht gleich lang sägt, hat er dann einen Fehler gemacht oder hat er die Erfahrung gemacht das alle vier besser gleich lang sein sollten.

Er hat etwas dazu gelernt.

 

Wenn wir eine Entscheidung treffen die hinterher nicht den Erfolg bringt den wir uns erhofft haben, haben wir dann einen Fehler gemacht oder haben wir etwas gelernt?

Wir haben etwas gelernt.

 

Selbst wenn Dinge kaputt gehen haben wir eine Erfahrung gemacht. Nichts ist ein Fehler. NICHTS

Sei nicht so streng mit dir

Beobachte dich dabei wie oft du dich selbst innerlich schimpfst, wie du dich klein machst.

 

Ich kenne das auch von mir, das ich mich dafür schimpfe das ich nicht früher angefangen habe das Essen zu machen oder das ich den Weg gefahren bin und nicht den anderen.

 

Sei liebevoll zu dir und frage dich, was habe ich daraus gelernt?

Sag dir viel öfter: " Schau schon wieder etwas gelernt."

 

Auch mit unseren Kinder sollten wir so umgehen. Ihnen die Freiheit lassen Dinge zu lernen. Sie müssen Erfahrungen machen um das Leben zu begreifen.

Wenn wir ihnen ständig sagen das diese Erfahrungen Fehler sind, sie also in ihren Tun falsch sind,  trauen sie sich später immer weniger zu und haben Angst sich auszuprobieren.

Wenn wir uns Erfahrungen erlauben...

...erlauben wir sie auch anderen Menschen.

 

Du alleine Entscheidest wie du die Dinge siehst. Siehst du Erfahrungen oder Fehler? Was fühlt sich für dich leichter an?

Alles was sich leicht anfühlt ist richtig.

 

Wie gehts du mit Erfahrungen um? Nimmst du sie an oder lehnst du sie ab? Schreibt mir doch deine Erfahrungen.

 

Alles alles liebe für dich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0